Fotos Tag 1 Süd Afrika Johannesburg – Blyde River Canyon…Persönliche Reiseerfahrung

Waren schon früh um ca. 10 Uhr gelandet. Durch den Zoll und dann Mietwagen besorgen. Hatten es mit Navi bekommen. Ein TomTom. Einzige das sie noch da hatten. Problem….Akku war leer. Aber was soll es. Wir fuhren also Richtung Pretoria, während Akku am laden war. Kurz vor Pretoria abgebogen gen Osten. Sollte passen. Anhalten an der ersten Tanke, etwas zu trinken und Knabbern besorgen, und natürlich endlich Navi an machen.  Co-Ordinaten hatten wir ja. ….und wie zum Henker gibt man die ein ???? Zum Glück traf ich jemanden auf dem Parkplatz der nach vielen versuchen endlich wußte, wie man es macht. Meinte nur so ein alten Ding hatte er lange nicht mehr gesehen.

Jetzt wußten wir aber endlich wie wir fahren mußten, denn Karte hatten wir nicht.

Wie man sieht noch hat sie was zu lachen ^^ Die richtigen Probleme kamen ja erst noch bei etwa 35 Grad.  Konnte nicht besser sein.

Die folgenden Fotos wurden während der Fahrt aus dem Fenster gemacht. Willkürlich.

Was wir auch nicht wußten, Mietwagen haben einen Chip hinter den Spiegeln der es jemandem mit Mietwagen erlaubt ohne Zahlung durch Maut – Stationen zu fahren. Das hat uns sehr viel Geld gespart. Navi konnte man natürlich auch Maut-Einstellung aus schalten …uns so war es eingestellt…dann mußte man von den super Maut-Strassen  runter und Landstrasse nehmen. Resultat….80 km Buckelpiste die zu 1/3 noch Baustelle war. An den Fotos kann man sehen das wir sehr glücklich darüber waren ^^.

Dank Navi, fuhren wir dann auch im Zick-Zack Richtung Ziel. Fotos aus Langeweile geschossen

 

Etwas woran wir erstaunt waren. Wie man am Foto erkennen kann fährt der LKW(blau) sehr weit links auf der mit Gelb markiertem Standstreifen. Mach das mal hier in Deutschland und man hat schnell die Polizei am Hals. Dort ist es normal. Bist du zu langsam einfach nach links, damit die schnelleren Fahrzeuge überholen können. Genial. Kann jedoch etwas eng werden wenn die gegenseite es auch so macht. Aber Süd Afrika ist ein Religiöses Land und anscheinend bringt in so einem Fall beten viel.

So ganz genau wußten wir nicht wo wir uns befanden. Aber hin und wieder haben wir etwas Fotografiert, was uns zumindest im nach hinnein zeigt wo wir waren. The Ridge Casino in eMalahleni.

Das ist wo wir hin wollten und auch endlich spät Nachmittags an kamen.  Direkt am Blyde River canyon.

Tag 2 Persönlicher Reisebericht von Blyde River Canyon über Potholes zum Kruger National Park.